Aktuell · 22. März 2021
Rosmarinus - Tautropfen des Meeres
Wir befinden uns in einer spannungsgeladenen Zeit. Am 21. März halten sich Helligkeit und Dunkelheit die Balance. Die Kräfte des Winters sind noch sichtbar und der Frühling, der sich nicht aufhalten lässt, ist spürbar. Die Zeit des Fastens und der Frühjahrsmüdigkeit ruft nach einem klärenden und stärkenden Duft und wer erfüllt diese Eigenschaften besser als der Rosmarinus officinalis mit seinem frischen, blumigen und würzigen Duft?
Im Jahreskreis · 05. Februar 2021
Zimt – Seelische Wärme
Der Zimt wirkt krampflösend und durchblutungsfördernd. Darüber freut sich nicht nur unsere Muskulatur und ein schmerzender Bewegungsapparat, auch unser Verdauungssystem kann davon profitieren. So hilft das Gewürz bei Völlegefühl und Sodbrennen und macht unseren Bauch glücklich. Und lacht der Bauch, ist auch unsere Seele zufrieden, denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Lasst euch einhüllen vom würzigen Duft des wärmenden Zimt Duftes!
Im Jahreskreis · 03. Januar 2021
Weihrauch – Tränen der Götter
Der Weihrauch hat die Aufgabe, Gebete gen Himmel zu tragen. Er war Teil des Geschenkes der Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland. Aus naturheilkundlicher Sicht wirkt er stark entzündungshemmend und immunmodulierend und ist aus der Rheumatherapie und zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates nicht wegzudenken. Er lockert, entspannt und belebt bei Anspannung, befreit vor Zukunftsängsten und Alpträumen, was heute, mit unserem medizinischen Verständnis durchaus erklärbar ist
Im Jahreskreis · 02. Dezember 2020
Vanille - Süsse Geborgenheit
Die Vanille gibt uns ein Gefühl von Wärme, Geborgenheit, Entspannung und erinnert an Süsses, da sie neben Zucker das Gewürz in vielen Süssspeisen ist. Und genau dieser Duft kann uns auch die Lust auf Süssen „nehmen“, sodass wir uns ohne zusätzliche Kalorien rund um beschützt und aufgehoben fühlen. Sie beruhigt blank liegende Nerven und macht uns gelassener. Und eine Gewürz-Mandelmilch zusätzlich aromatisiert mit Vanille, lässt uns in einen entspannten Schlaf gleiten…
Im Jahreskreis · 20. Oktober 2020
Kreuzkümmel - Der Orientalische
Selten finden wir einen Wiesenkümmel. Sein orientalischer Bruder ist der Kreuzkümmel. Doch die Heilwirkung auf den Darm und somit auf unser Immunsystem vereint sie wieder. Kümmel gilt als eines der drei wichtigsten Karminativa, Verdauungskräutlein, neben Anis und Fenchel...und er nimmt uns mit auf eine Reise in den Orient, nur drei Flugstunden von der Schweiz entfernt!
Im Jahreskreis · 28. August 2020
Ringelblume – Wundheilpflanze schlechthin
Die Ringelblume gilt als ausgesprochen wertvolle Wundheilpflanze ähnlich der Arnika. Im Gegensatz zu dieser jedoch milder und nebenwirkungsfrei, ist sie verträglicher für jede Haut. Calendula ist geradezu eine Wucherpflanze und wenn wir sie einmal im Garten angesiedelt haben, wird sie uns nicht mehr so schnell verlassen. Zahlreiche Wundheilsalben und Körperpflegeprodukte auf dem Markt bestärken uns im Wissen um die pflegende, heilende Wirkung dieser leuchtenden Blüten!
Unentbehrlich · 22. Juli 2020
Gibt es schlechte Fette? Die Antwort lautet ganz klar nein! Nur eine unsachgemässe Herstellung, bei der im Falle von Kokosöl Transfettsäuren entstehen. Ein gutes bio Kokosfett aus schonender Kaltpressung ist wertvoll für unseren Darm, die Haut und hält unsere Gehirnzellen fit. Und wie bei allen Nahrungs- und Heilmitteln spielt Abwechslung und Dosierung eine entscheidende Rolle.
Im Jahreskreis · 28. Juni 2020
Nachtkerze – Fitmacher für Haut und Seele
Das Öl aus den Samen der Nachtkerze bringt Licht und Ruhe in Seele und Geist und lässt die Haut erstrahlen. Die darin enthaltene Gamma Linolensäure, ein wertvoller Fettbestandteil, ist essenziell an der Bildung von körpereigenen Hormonen beteiligt, die unentbehrlich bei der Hautversorgung und bezüglich Hirnstoffwechsel sind. Eine unscheinbare und weitverbreitete Pflanze mit ungeahnten Heilwirkungen!
Im Jahreskreis · 24. Mai 2020
Fenchel - Lachender Bauch
Entspannte Augen, um klar zu sehen, eine reine Haut, die das Strahlen von innen nach aussen trägt und eine gute Verdauung, sodass unser Bauch etwas zu lachen hat, sind alles vielversprechende Zeichen eines Erfolgsmenschen. So sah man es schon in den alten Hochkulturen Ägyptens und Arabiens und schätzte auf Grund dessen den Fenchel als Gewürz- und Heilpflanze. Begeben wir uns auf die Reise, den Fenchel neu zu entdecken!
Im Jahreskreis · 03. Mai 2020
Melisse - Herzensangelegenheit
„Wie ein sanftes Ruhekissen wirkt der Tee von den Melissen. Stärket Nerven, Herz und Magen, hilft bei vielen Frauenplagen. Fördert Schlaf ganz herrlich, kurzum: macht sich unentbehrlich“ besagt ein altes Sprichwort. Auch seine antivirale Wirkung bei Herpes simplex ist bemerkenswert und mittlerweile medizinisch etabliert. So hat dieses traditionsreiche Kräutlein den Weg aus den Klostergärten bis in unsere Apotheken gefunden.

Mehr anzeigen