Im Jahreskreis

Im Jahreskreis · 20. Juli 2019
In Anlehnung auf Ferienerinnerungen auf der griechischen Insel Andors widme ich diese Zeilen dem Wilden Oregano, der im Moment unsere Waldränder mit seinen rosa bis lila Blüten schmückt. In der Küche hat der sanfte Bruder des Thymians seinen festen Platz als die Fettverdauung unterstützendes Gewürz. Doch das ist bei weitem nicht alles was das Kraut und ätherische Öl können. Hervorzuheben ist mit Sicherheit seine entspannende Wirkung auf die glatte Muskulatur und als duftendes Hustenmittel.
Im Jahreskreis · 23. Juni 2019
Den Hopfen allein aufs Bier brauen zu reduzieren, wäre zu einfach. Neben seiner beruhigenden und appetitanregenden Wirkung, haben neuere Forschungen auch eine begünstigende Wirkung auf den weiblichen Hormonhaushalt in den Wechseljahren und eine krebshemmende Wirkung ergeben. – Kann Bier also doch als Heilmittel eingesetzt werden?
Im Jahreskreis · 27. Mai 2019
„Rinde, Beere, Blatt und Blüte, jeder Teil ist Kraft und Güte“. Dieser Spruch umschreibt die Wirkungsweise des weit verbreiteten schwarzen Holunders sehr passend. Neben seiner schweisstreibenden- und fiebersenkenden Heilwirkung, soll er ebenso unser Immunsystem stärken und das Leben der Pflanzen und Tiere beschützen. Lasst euch entführen in die Geschichte einer altehrwürdigen Heilpflanze und lest, was der „Hollerbusch“ alles zu bieten hat!
Im Jahreskreis · 25. März 2019
Nach dem Genuss des Allium ursinum oder anderen Lauchgewächsen halten nicht nur unsere Mitmenschen sicheren Abstand zu uns, sondern auch unliebsame Bewohner unseres Körpers. Bärenstark verteidigt uns die Hexenzwiebel gegen Bakterien, Viren und Pilze und schützt uns vor einer vorzeitigen Alterung.
Im Jahreskreis · 29. Januar 2019
Wer kennt den Ingwer nicht aus der asiatischen und indischen Küche? Neben den enthaltenen Scharfmachern hat diese wundervoll kräftige Wurzel noch andere heilwirksame Inhaltsstoffe, die wir schmecken und riechen können. Einmal mehr ein wirkungsvolles Heilmittel, dass wir richtig geniessen können, auch wenn wir verschnupft und krank im Bett liegen oder unser Magen seine eigenen Kapriolen dreht.
Im Jahreskreis · 24. Dezember 2018
Der Duft der Arve besitzt die Fähigkeit den stärksten Rauchgeruch in einer getäfelten Arvenstube zu neutralisieren, Klärung und Licht in die trübsten Stimmungen zu bringen, verhilft uns zu einem tieferen und erholsameren Schlaf und lässt unser Herz viel ruhiger schlagen! Dieses Erfahrungswissen und noch viel mehr überliefern die Rätromanen aus dem Engadin schon seit Jahrhunderten.
Im Jahreskreis · 12. August 2018
Das Basilienkraut macht seinem Namen alle Ehre. Nicht nur sein Duft ist reich und königlich unter den über 100 Sorten, auch die vielfältige Wirkungsweise auf den Magen - Darm Trakt und das Nervenkleid ist beeindruckend. Und auf dem Teller setzt er jedem Gericht noch das Krönchen auf!
Im Jahreskreis · 28. Februar 2018
Der frische und zugleich schwere Duft der Neroliblüte ruft in mir Bilder eines orientalischen Hamams hervor, eingehüllt in warme Tücher, die feuchte Luft schwer von Düften mit Pheromoncharakter und im Herzen die wärmende Sonne und der blaue Himmel Marokkos…
Im Jahreskreis · 25. Januar 2018
Der einhüllende Duft der Tonkabohne weckt in uns Kindheitserinnerungen und das darin enthaltene Vanillin schenkt Geborgenheit. Der Duft des ätherischen Öles oder der getrockneten Bohne bringt uns wohlig durch nass-kalte Wintertage